information in english
 

Symposion "Brennpunkt Innenraum - zwischen Werk- und Schadstoffen zum nachhaltigen Bauen"


Foto ©: www.pixelio.de

plenum, IBO  und bauXund veranstalteten - gemeinsam mit der "IG Lebenszyklus Hochbau" und der IBO Innenraumanalytik - am 5.11. und 6.11.2015 das Symposion "Brennpunkt Innenraum - zwischen Werk- und Schadstoffen zum nachhaltigen Bauen".

Veranstaltungsort war das Panhans Grandhotel am Semmering (NÖ). Das zweitägige Symposion fand bereits zum fünften Mal statt.

Im Folgenden sind das Symposiumprogramm, alle Vorträge sowie Informationen über die Vortragenden abrufbar. Eine Diashow vermittelt ergänzend bildliche Eindrücke.

Beim Symposion standen die beiden zentralen Themen eines gesunden Innenraums - das Sicherstellen eines schadstoffarmen Innenraumes und der hygienischen erforderlichen Luftwechsels, im Zentrum. Denn nur so kann eine sehr gute Raumluftqualität  erreicht werden, welche für Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit der NutzerInnen von größter Bedeutung ist. Diese Qualitäten müssen in der Planungsphase definiert und dann in der Bauphase umgesetzt werden.

Wie bewährt begegneten sich private und öffentliche Bauherren und Planende, BeschafferInnen und Bauausführende, Anbieter von Baustoffen und Dienstleistungen sowie ExpertInnen aus Forschung und Wissenschaft um sich austauschen.

Vorträge von Geschäftsführern von namhaften Bauträgern, Forschungs- und Beratungsunternehmen sowie führenden Experten vermittelten Sichtweisen, Erfahrungen, Instrumente und Anregungen zu den Themen: 

  • Gesundheitsrisiken in Innenräumen 
  • Lüftungsanlagen im Spannungsfeld von Ansprüchen und Kosten 
  • Schadstoffminimierung in der Praxis 
  • Monitoring von Lüftungsanlagen für deren Optimierung in der Nutzungsphase 
  • Lebenszyklus denken und umsetzen 
  • Praxiserfahrungen aus hervorragenden "Mutmacherprojekten" aus ganz Österreich 

Meinungsaustausch und Diskussion auf hohem Niveau, darunter das moderierte "Solution Cafe" in diesen zwei Tagen vertieften den persönlichen Wissenszuwachs.

Ausgewählte Anbieter von Bauprodukten, haustechnischen Lösungen sowie und Dienstleistungen stellten zum Thema passend in einer Hausmesse im Foyer ihre Angebote vor. Weiters gab es die Gelegenheit sich über Gebäudezertifikate, Qualitätssicherung in der Planungs- und Bauphase, ökologische Bauprodukte, Schadstoffvermeidung, Schulungsangebote und sonstige Dienstleistungen zu informieren. Dieses Informationsangebot wurde zwei Tage lang intensiv genutzt.  

 >> download Symposionsprogramm (.pdf)

>> Die Vortragenden des Symposions

>> zur Diashow

Programm

Donnerstag 5.11.2015

Gesunde Impulse setzen

Assoz.-Prof. DI Dr. Hans-Peter Hutter
Institut für Umwelthygiene, Medizinische Universität Wien
Medizinischer Blick in die Innenräume: Gesundheitsrisiken und ihre Vermeidung

DI Thomas Magdoin
ARWAG Bauträger GmbH 
Das Spannungsfeld von leistbaren und qualitativ hochwertigen Bauten aus Sicht eines Bauträgers

Dipl. Biol. Ralph Baden
Leiter der Abteilung für Arbeits- und Umweltmedizin, Gesundheitsamt, Gesundheitsministerium, Luxemburg
Belastungen durch leicht- & schwerflüchtige Schadstoffe in Gebäuden; Ergebnisse aus 10 Jahren Messerfahrung des luxemburgischen Gesundheitsministeriums

Solution Café eröffnet 
(Diskussionsrunden mit kurzen Impulsvorträgen, daher keine downloads)

Bmst. DI Wolfgang Höllwarth
Fichtner Bauconsulting GmbH
Reinigbarkeit von elastischen Bodenbelägen im Krankenhaus

Roman Essenthier
Malermeister
Gesunde Silikatinnenwandfarben

DI (FH) Aron Grudnik
Vasko + Partner GmbH
Kontrollierte Wohnraumlüftung (KWL) und Parkett

Siegfried Gaida
Thermonkon Sensortechnik GmbH
Innenraum Klima und Energie Monitoring

SV KR Christian Dobianer
Murexin-Parkettklebstoffe und Feuchtigkeitsbremsen der neuen Generation

Mag. Michael Druckenthaner
Ambiente Textil GmbH / DESSO
Desso Sound Master und Air Master 

DI Maria Popp
bauXund gmbh
Studie: Fensterwerkstoffe im Vergleich

DI (FH) Alfred Jauk
Dr. Pfeiler GmbH
Foamglas: Innendämmung ohne Feuchteschäden

DI Dr. Bernhard Lipp
IBO GmbH
Abnehmen, aber richtig: Objektivierung der Anlagenabnahme durch hochqualitative Messtechnik für Lüftung und Behaglichkeit am Beispiel Kindergarten Hörlergasse

Ing. Michael Schalk
Walter Bosch GmbH 
Lüftung im Geschoßwohnbau

DI Angelika Kunte
Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES)
Das radioaktive Edelgas Radon

Günther Mössner
Icebear Entfeuchtung und Klima GmbH
Schimmelpilzsanierung in Innenräumen

Luftwechsel erwünscht!

DI Dr. Peter Holzer
Geschäftsführer Ingenieurbüro Patrick Jung, Wien
Luftig. Potenziale und Spielräume des Wohnraum Lüftens

Martin Weber
Vorstandsvorsitzender SGN – Gemeinnützige Wohnungs- u. Siedlungsgenossenschaft Neunkirchen
Kontrollierte Wohnraumlüftung – ein notwendiges Übel?!

DI Elisabeth Sibille
Institut für Konstruktion und Materialwissenschaften, Universität Innsbruck
Lüftungsanlagen im Wohnbereich – Optimierte Integration und neueste Entwicklungen

Freitag 6.11.2015

Lebenszyklus denken und umsetzen

Mag. Karl Friedl
Geschäftsführer M.O.O.CON
Werk-und Schadstoffe in Organisation und Prozessgestaltung von Bauprojekten

Mag. Sabine Schubert MSc. und DI Wolfgang Kradischnig
DELTA
Kulturelle Werk- und Schadstoffe

Barbara Bauer und DI Dr. Bernhard Lipp
IBO GmbH
Monitoring – Durchblick in der Nutzungsphase

STOFFE kritisch gesehen

Dr. Thomas Belazzi
Geschäftsführer bauXund
Vorbeugen ist besser als Sanieren – die Hitparade potentieller Schadstoffe

DI Peter Tappler
Geschäftsführer IBO Innenraumanalytik
Gerüche – üble Umweltstressoren oder dufte Düfte?

Ing. Hildegard Lerner 
bauXund gmbh
DI (HTL) Emanuel Mairinger
Dr.Ronald Mischek ZT GmbH
1,2,3, schimmelfrei! – Das Märchen von der schnellen Schimmelpilzbekämpfung!

Mutmachprojekte

DI Walter Hofbauer
Geschäftsführer GPA-Planungsgesellschaft
GreenHouse – Österreichs ökologisch nachhaltigstes Wohnheim für Studierende

DI DI Agnes Dorn
ARCH+MORE ZT GmbH
Mustersanierung historischer Villen mit Innenraumkomfort in Velden am Wörther See

Felicitas Lehner
Kaufmännische Leitung Isolena Naturfaservliese GmbH
Gesundheit trifft Baustelle im Wollzentrum Waizenkirchen

Ing. Franz Korec und Dr. Robert Friedbacher
Magistratsabteilung 34, Bau- und Gebäudemanagement, Stadt Wien
Campus Sonnwendviertel – Gesunde Räume für gesunde Kids

 

 > Adobe Acrobat Reader