information in english
 

Gesamtheitliche Konzepte


In modernen Volkswirtschaften weist die Bautätigkeit einen Anteil von mehr als 30 Prozent am gesellschaftlichen Material-Stoffwechsel und Energieverbrauch auf. Dementsprechend groß sind die Umweltauswirkungen, aber auch die Möglichkeiten, über Optimierungsmaßnahmen entlang der Wertschöpfungskette "Bauen" essenzielle Umweltverbesserungen zu erzielen.

Der/die durchschnittliche ÖsterreicherIn von heute hält sich vorwiegend in geschlossenen Räumen - der Wohnung, dem Arbeitsplatz, dem Lieblingskaffeehaus oder Stammbeisl, dem Auto etc. - auf. Damit wird unser Wohlbefinden durch angenehme und "gesunde" Verhältnisse ebendort entscheidend beeinflusst.

bauXund bietet die Erarbeitung und Begleitung der Implementierung von ökologischen Gesamtkonzepten, die alle wichtigen Aspekte eines effizienten und nachhaltigen Ressourceneinsatzes wie auch hoher NutzerInnen-Behaglichkeit beinhaltet.

bauXund entwickelt für Bauherrn großer Liegenschaften bzw. für neue Stadtentwicklungskonzepte umfassende Energiekonzepte. Dies erfolgt in Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern.

Seit einigen Jahren nimmt die Bedeutung von Gebäudepässen stetig zu, etwa  ÖGNB / TQB Zertifikat, ÖGNI / DGNB – Zertifikat und die klima:aktiv Auszeichnung. bauXund ist Auditor des ÖGNI / DGNB, eingetragener Konsulent für TQB und berät auch regelmäßig Bauherrn zu klima:aktiv.

Bestandteile eines gesamtheitlichen ökologischen Konzepts sind insbesondere:

  • Chemikalienmanagement
  • Ökologische Baustoffauswahl
  • Ökobilanz und Lebenszykluskosten
  • Energiekonzepte
  • Forcierung der Nutzung erneuerbarer Energien
  • Wassermanagement
  • Qualitätssicherung in der Ausführung durch Begehungen: Bauökologie-ÖBA, Abnahme des Normkonformen Fenstereinbaus
  • Qualitätssicherung in der Ausführung durch Messungen: Raumluftqualität, Blower Door Messungen, Außenthermografien
  • Baustellenlogistik